Skip to content
Home » Haushalt » Klavierlack richtig reinigen – Anleitung & Tipps

Klavierlack richtig reinigen – Anleitung & Tipps

Klavierlack richtig reinigen - Anleitung & Tipps

Klavierlack begeistert durch sein wunderschönes Aussehen. Er veredelt die Optik von Möbelstücken, Hi-Fi-Anlagen, Uhrengehäusen, Radios, Lautsprechern, Klavieren und sonstigen Gegenständen. Dieser besondere Lack kann aus bis zu maximal 12 Schichten bestehen. Verschmutzungen von Klavierlack zu entfernen ist eine knifflige Aufgabe. Der folgende Beitrag informiert über die richtige Reinigung und Pflege von Klavierlack.

Klavierlack begeistert durch sein wunderschönes Aussehen. Er veredelt die Optik von Möbelstücken, Hi-Fi-Anlagen, Uhrengehäusen, Radios, Lautsprechern, Klavieren und sonstigen Gegenständen. Dieser besondere Lack kann aus bis zu maximal 12 Schichten bestehen. Verschmutzungen von Klavierlack zu entfernen ist eine knifflige Aufgabe. Der folgende Beitrag informiert über die richtige Reinigung und Pflege von Klavierlack.

Nur richtige Mittel zur Reinigung einsetzen

Klavierlack behält seine edle Optik nur, wenn zur Reinigung und Pflege die geeigneten Mittel eingesetzt werden. Eine Beschädigung durch ungeeignete Reinigungs- und Pflegemittel ist besonders ärgerlich. Mit scharfen Reinigungsmitteln darf der besondere Klavierlack deshalb niemals gereinigt werden. Sie sind die Ursache für Abrieb von Klavierlack und kleinen Kratzern. Glasreiniger ist zur Reinigung von Klavierlack ebenfalls ungeeignet, weil der die Hochglanzoberfläche „blind“ macht. Durch die Verwendung von Geschirrtüchern kann Klavierlack ebenfalls beschädigt werden. Zur sanften Reinigung von Klavierlack zu empfehlen sind:

  • Mikrofasertücher
  • Brillentücher
  • Swiffertücher
  • Staubwedel

Tipp: Während des Abstaubens sollte das Tuch beziehungsweise der Staubwedel mehrmals ausgeschüttelt werden. Falls eine trockene Reinigung nicht ausreichend ist, kann das Tuch leicht mit Leitungswasser angefeuchtet werden. Lässt sich damit die Verschmutzung nicht vollständig entfernen, können einige Tropfen Geschirrspülmittel ins Wasser gegeben werden. Das Tuch einfach mit dem Wasser anfeuchten und damit die Oberfläche abwischen. Das zur Feuchtreinigung verwendete Tuch muss mehrmals ausgewaschen werden, um die Schmutzpartikel, die sich darin fangen, zu entfernen.

Unbedingt beachten: Wurden Verschmutzungen vom Klavierlack mit Geschirrspülmittel entfernt, muss der Lack anschließend sofort mit kaltem, purem Leitungswasser abgewischt werden. Dafuer sollte ein sauberes, neues Tuch verwendet werden. Es muss zudem darauf geachtet werden, dass nur eine minimale Menge Leitungswasser eingesetzt wird. Es muss zwingend sichergestellt werden, dasskeine Spülmittelreste auf der Klavierlackoberfläche verbleiben, weil der Lack dadurch langfristig beschädigt werden kann.

Sofortiges Abtrocknen nach der Reinigung

Sobald die feuchte Reinigung der mit Klavierlack beschichteten Oberfläche abgeschlossen ist, muss diese sofort gründlich abgetrocknet werden. Dafür muss ein neues, trockenes Mikrofasertuch verwendet werden. Beim Abtrocknen muss behutsam vorgegangen werden, um ein Zerkratzen der Hochglanzoberfläche zu vermeiden.

Scheuermittel und chemische Reinigungsmittel beschädigen Klavierlack

Zur Reinigung der empfindlichen Oberfläche dürfen generell keine Scheuermittel verwendet werden. Harte Bürsten und Schwämme sind ebenfalls Scheuermittel. Sie zerkratzen die Oberfläche während der Reinigung. Die hässlichen Kratzer lassen sich nur durch die professionelle Arbeit eines Fachmanns entfernen.

Auf chemische Reinigungsmittel muss bei der Reinigung von Klavierlack generell verzichtet werden. Aggressive Wirkstoffe in diesen Reinigern greifen die Oberfläche von Klavierlack an und beschädigen sie. Einige chemische Reinigungsprodukte verursachen dermaßen starke Beschädigungen, dass der Klavierlack vollständig abgeschliffen und anschließend neu auf die Oberfläche aufgetragen werden muss.

Pflege von Klavierlack

Klavierlack soll Jahrzehnte wunderschön glänzen und wie neu aussehen. Zur Pflege wird im Handel sogenannte Klavierpflege, die für Hochglanzoberflächen geeignet ist, angeboten.

Tipp: Kleine Kratzer lassen sich von einer hochglänzenden Oberfläche mit etwas Zahnpasta ohne Schleifpartikel entfernen.

Was ist Klavierlack?

Mehrheitlich ist Klavierlack schwarz – es gibt allerdings auch farbigen und weißen Klavierlack. Dieser besondere Lack ist nicht einfach aufzutragen. Früher war das Verfahren so aufwendig, dass ein Fachmann mit dem Auftragen dieses Lacks beauftragt werden musste. Heute gibt es einfachere Methoden. Trotzdem ist Klavierlack fast nur im Fachhandel und nur selten in Baumärkten erhältlich.

In der professionellen Fertigung wird Klavierlack mit einer Spritzpistole aufgetragen, um die Bildung einer Struktur in der Oberfläche zu vermeiden. Der unverwechselbare Glanz wird durch Aushärten des Lacks erzeugt. Außer gebrauchsfertigen Klavierlacken sind im Handel sogenannte Schellacke mit purem Alkohol erhältlich. Schellacke sind trotz moderner Alternativen einzigartig und werden zum Beispiel zur Restauration eingesetzt.

Eigenschaften von Klavierlack

Klavierlack ist:

  • nicht billig
  • robust
  • mehrheitlich tiefschwarz
  • hochglänzend
  • spiegelglatt
  • deckend
  • homogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.